TEAM FAMILIENRECHT

Wolfgang Schwackenberg, Rechtsanwalt und Notar
Fachanwalt für Familienrecht
Katharina Schölzel, Rechtsanwältin
Familienrecht
Ilona Nistahl, Rechtsanwältin
Familienrecht


Keine Lebensgemeinschaft steht im "rechtsfreien Raum". Dies gilt für den "Bund fürs Leben" ebenso wie für die eingetragene oder nicht eingetragene Partnerschaft.

Die rosarote Wolke des Anfangs einer Beziehung kann im Laufe der Zeit zu einer Regenwolke werden - auch, wenn Sie sich dies am Anfang nicht vorstellen können. Schon im Interesse gemeinsamer Kinder aber auch in Ihrem eigenen Interesse muss es gelingen, Meinungsunterschiede sachlich und fair auszugleichen.

Schon vor dem Beginn der Partnerschaft sollten Sie mit uns mögliche Risiken der Zukunft erörtern und beraten. So können durch vorsorgende vertragliche Vereinbarungen vorhersehbare Lösungen geschaffen werden, die Ihren Vorstellungen entsprechen. Ist eine Lebensgemeinschaft gescheitert und kommt es zur Scheidung oder Auflösung der Partnerschaft, so stehen wir Ihnen zur Seite.
Natürlich können auch "Familienrechtler" nicht jeden Streit verhindern. Ist er unvermeidbar, so werden wir Ihre Rechte konsequent sowohl außergerichtlich als auch gerichtlich durchsetzen.
Überall in Deutschland.

Fragen können im Einzelfall auch im Verhältnis zu Behörden entstehen. Wir nehmen uns auch dieser Anliegen an, sofern sie im familienrechtlichen Zusammenhang stehen, also z. B. Fragen des Kindergeldes, Wohngeldes, sonstiger staatlicher Hilfe sowie auch steuerrechtlicher Fragen.

Haben Sie schon einmal daran gedacht, dass Ihr Familienbund auch durch den Tod eines Partners enden kann ?
Das Gesetz verteilt in diesem Fall das hart erarbeitete Vermögen auf viele Personen. Es birgt die Gefahr, dass das Vermögen zerschlagen wird. Das über Generationen aufgebaute Unternehmen kann die wirtschaftliche Existenz verlieren.
Die Familie kann sich im Streit entzweien.
Treffen Sie rechtzeitig Vorsorge damit dies nicht eintritt.
Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir Regelungen. Auch nach Ihrem Tode soll hierdurch gewährleistet sein, dass Ihre Ziele "weiterleben".

Doch nicht nur für den Tod gilt es Vorsorge zu treffen.
Unfall oder schwere Krankheit können zu einer so starken Gesundheitsschädigung führen, dass Sie Ihre Geschicke nicht mehr selbst bestimmen können.
Tragen Sie mit uns Sorge auch für diesen Fall, damit keine "Fremdbestimmung" Ihre Planungen zunichte macht sondern Sie sich betreut fühlen durch Personen, die Ihnen nahe stehen und Ihnen Garant dafür sind, alles in "Ihrem Sinne" weiter zu regeln.

Wir stehen Ihnen zur Verfügung, Ihr
Team Familienrecht
Fragen Sie uns - rechtzeitig.
.